„Natürlich willst du sexy aussehen. Was denn sonst?“

Robert Wieczorek, Leiter der Abteilung Mediengestaltung

 

Unsere Mediengestalter_innen gestalten Medien. Das heißt, sie entwerfen und produzieren mediales Material, gerne auch multimedial kombiniert: von Videos und O-Tönen über Broschüren und Anzeigen bis hin zu Gravuren und Schildern. Je nach Auftrag kümmern wir uns um die Form und den Inhalt informativer und/oder werblicher Produkte – die jeweilige Zielgruppe immer fest im Blick. Das klassische Betätigungsfeld für Mediengestalter_innen ist die Medien- und Kommunikationsbranche.

Für Mediengestalter_innen ist Kreativität enorm wichtig. Ebenso unverzichtbar sind Kommunikationsfähigkeit und Servicedenken, um die eigenen Ideen in- oder extern abzustimmen. Damit aus guten Einfällen erfolgreiche Projekte werden, sollte man zudem verschiedene Geräte und Programme bedienen können – das erfordert (computer-)technisches Know-how. Die Kalkulation technischer Daten verlangt darüber hinaus Mathe-Kenntnisse.

Klingt anspruchsvoll? Ist es auch. Und das, obwohl wir uns lediglich an den Ausbildungsberuf Mediengestaltung anlehnen. Das Motto in der Werkstatt lautet deshalb: „Eile mit Weile“. Wir nehmen uns viel Zeit, um die einschlägige Software zu erlernen, wir besprechen Entwürfe, wir arbeiten in enger Absprache mit unseren Kunden und wir halten jegliche Art von Termindruck von unseren Teilnehmer_Innen fern.

Sie interessieren sich für unsere Arbeit, suchen einen geeigneten Arbeitsplatz in der Werkstatt oder möchten mit uns zusammenarbeiten? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail und melden uns schnellstmöglich zurück.

 

Portfolio

ALBATROS GGMBH

Für die Tagesstätte Pankow hat die Abteilung das Design für eine Fachtagung entwickelt. Neben einem Leitsystem und diversen Werbemitteln, die in Kooperation mit anderen Compass-Abteilungen und externen Dienstleistern entstanden sind, wurden auch die Bildsprache, ein Hörerlebnis sowie Videodreh und -schnitt umgesetzt. Einige Beispiele:

E-PORTRAIT

Für das Berliner Unternehmen E-Portrait sind „Screens“ für eine Web-Applikation entstanden, die den Umgang mit Fragebögen und Formularen kommunizieren. Es handelt sich um sogenannte „Mock-ups“ – also ein Modell bzw. ein Prototyp, der zunächst in einem Layout-Programm gestaltet und in einem Bildbearbeitungs-Programm realistisch inszeniert wird.

 

ANDY ROBSON

Für den Blues-Musiker Andy Robson und seiner Band Urban Fox hat die Abteilung Mediendesign 2017 ein neues Erscheinungsbild entwickelt. Neben der Wortmarke, einem durchgängigen Farb-, Typo- und  Bildkonzept, sind verschiedene Anwendungsbeispiele entstanden, die der Musiker aktuell im Einsatz hat. Ein elektronisches Press-Kit mit gefilmten Video-Interview und live-Sequenzen wurden im Hause geschnitten und zur Verbreitung auf Social-Media Kanälen vorbereitet.

 

INHOUSE KAMPAGNE

Gemeinsam mit Teilnehmer_innen der Werkstatt und einer Fotografin haben wir uns mit dem Thema Werbung beschäftigt und eine Testimonial Kampagne entwickelt, die wir mit Hilfe von Photoshop zum Leben erweckt haben.

 

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

Für die Unternehmen Pegasus und Albatros-Vivesco haben wir diverse Flyer, Messeaufsteller und Designroutinen entwickelt.

 

IMAGEBROSCHÜRE

Für den Berliner Musikblog „MUSIKMUSSMIT“ (www.musikmussmit.de) haben wir eine 12-seitige Imagebroschüre entwickelt und gestaltet. Das Konzept der Broschüre basiert auf einer Audiokassette, deren Ton-Band sich durch alle Seite schlängelt und durch kleine Texthinweise mit Jahreszahlen gleichzeitig die Historie und Entwicklung des Blogs visualisiert.

 




ANSPRECHPARTNER:

Robert Wieczorek
Gruppenleitung Mediengestaltung/Kundenberatung
E-Mail: r.wieczorek@compassgmbh.de