„Man sieht nur mit den Herzen gut“ Aktion zum Tag der Gleichstellung für Behinderte

Der mittlerweile 25-Jährige  „Europäischer Protest- und Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“. stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Wir gestalten unsere Stadt. Einfach machen – für alle.“

Einfach gemeinsam gemacht haben Mitglieder des Vereins Albatros zusammen mit der Compass Gmbh, deren Räume sie in der Nordbahnstraße 17 nutzen durften. „Man sieht nur mit dem Herzen gut“ nannten sie ihren Aktionstag. Mit dabei und im Interview die Leiterin der internationalen Kinderkunstgalerie Margarita Tadewosjan. Sie berichtet von der ausgestellten Kunstaktion „Glückliche Teller“, die zusammen mit Flüchtlingskindern in Berlin hergestellt wurde, aber auch schon auf Tournee in Italien war.
Claudia Helfer, Ergotherapeutin und Leiterin des „offenen Ateliers“ in Berlin Reinickendorf kommentierte eine gemeinsame Malaktion und Musikpädagoge Franky sorgte für rhythmische Schwingungen. Am Nachmittag startete dann eine Demo vom Bebelplatz über „Unter den Linden“ zum Brandenburger Tor. Die Forderungen und Fotos gibt es auf der Webseite der Berliner Behinderten Zeitung zu sehen. Hier ein kleiner Zusammenschnitt.
Kamera, Musik und Schnitt: Jürgen Timmermann (Teilnehmer Compass Mediendesign)

2018-04-13T09:56:17+00:00 Mai 6th, 2017|